Fehlermeldung

Deprecated function: The each() function is deprecated. This message will be suppressed on further calls in _menu_load_objects() (Zeile 579 von /is/htdocs/wp10958967_DDBEHMF9R2/www/vhosts/make-better.de/htdocs2/includes/menu.inc).

Alle Jahre wieder

- Mit einem zielgerichteten Weihnachtsmailing generierst Du Kunden
Briefumschlag mit Merry Christmas

Die Adventszeit stellt für fast alle Online-Shops eine saisonal überaus wichtige Zeit dar. Es existieren alleine in Deutschland aktuell rund eine halbe Million Online-Shops, die alle im Wettbewerb um das Geld stehen, welches die Menschen in der Vorweihnachtszeit online ausgeben. Doch wie stichst Du im Wettbewerb mit den anderen Shops deutlich heraus?

Neben Deinen tollen Angeboten, Keyword-Advertising via Google AdWords und Werbeinstrumenten off- und online, ist vor allem die direkte Kundenansprache erfolgsversprechend. Mit einem einzigartigen und überzeugenden Weihnachtsmailing kannst Du potenzielle Kunden für Deine Produkte gewinnen, da Du hiermit erstens die direkte Ansprache und den direkten Kontakt wählst und Dich zweitens aus der Masse der Weihnachtswerbung hervorhebst.

Im Folgenden wollen wir Dir wertvolle Tipps für Dein schönes und effektives Weihnachtsmailing an die Hand geben:

1.Tipp: Rabatte und attraktive Preise anbieten

In der Weihnachtszeit geht es für viele natürlich darum, schöne Geschenke für ihre Lieben zu finden. Die Auswahl der besten Geschenke erfordert nicht nur Zeit, sondern ist auch eine finanzielle Belastung, sodass in diesem Punkt nicht selten hart von Seiten der Kunden kalkuliert wird. Es gilt für die meisten Menschen, das Geld des persönlichen Weihnachtsbudgets zusammen zu halten.

Daneben ist es mittlerweile Gewohnheit, dass zur Vorweihnachts- und Adventszeit immer viele Rabatte gewährt werden. Also sei in diesem Punkt nicht allzu geizig, sondern schaue, dass Du in Deinem Weihnachtsmailing knallige Angebote offerierst. Dies geht nicht ausnahmslos nur über den Preis, denn Du kannst z.B. auch Zugaben zu manchen Produkten anbieten.

2.Tipp: Kunden und Käufer individuell ansprechen

Deine Kunden wissen ebenso wie Du selbst ganz genau, dass Weihnachten zeitlich näher rückt. Daher macht es wenig Sinn und es ist kaum ansprechend, wenn sich das Weihnachtsmailing inhaltlich lediglich auf diese einfache Wahrheit bezieht und dazu noch breit gestreut Produkte angeboten werden.

Weitaus attraktiver ist es, wenn Du Deinen Kunden individuelle, auf ihr Surfverhalten angepasste Angebote offerierst, die sie an ihren Besuch in Deinem Shop erinnern. Zur Weihnachtszeit surfen die meisten User auf der Suche nach den passenden Geschenken durch viele Online-Shops, sodass dieses Verfahren das erfolgversprechendste ist.

3.Tipp: Alte Weihnachtsmalings hinzuziehen

Wenn Du das erste Mal ein Weihnachtsmailing versendest, dann solltest Du Dir viele Beispiele anderer Shops anschauen, um zu erkennen, was jeweils gut und schlecht gemacht wurde. Ist es nicht Dein erster Weihnachtsmailing-Versand, dann schaue Dir auch Deine Mailings der vergangenen Jahre an.

Ziehe für Dich heraus, etwa anhand von Kennzahlen, welche Ideen erfolgreich waren und welche nicht. Es geht beim Weihnachtsmailing nicht unbedingt darum, etwas völlig Neues zu schaffen, sondern vor allem um ein erfolgreiches Weihnachtsmailing. Sich Inspiration zu holen ist dabei ein echt guter Tipp.

4.Tipp: Klare Ziele für das Weihnachtsmailing setzen

Bevor Du das Weihnachtsmailing kreierst, solltest Du definieren, welche Ziele mit diesem verbunden sind. In den meisten Fällen sind die Ziele Absatz und Kundenbindung, welche beide auf effiziente Weise mit Rabattaktionen erreicht werden können.

Hast Du die Ziele vorgegeben, dann gilt es die richtigen Mittel und Instrumente auszuwählen. Gewinnspiele und Rätsel sind zum Beispiel schöne und gern gesehene Aktionen, ebenso wie zum Beispiel Bastel- und Dekorationstipps zum Weihnachtsfest.

5.Tipp: Nicht nur bestehende Kunden ansprechen

Es ist nicht nur ein Phänomen des stationären Handels, dass potenzielle Kunden auf ihrer Suche nach den passenden Weihnachtsgeschenken durch viele Shops gehen. Auch online stöbern die Käufer, egal ob bestehende Kunden oder potenzielle Neukunden, durch eine Vielzahl von Online-Shops. Diese potenziellen Neukunden gilt es abzuholen.

Selbst wenn die User den Online-Shop ohne Kauf und Registrierung wieder verlassen haben und damit eigentlich nicht mehr erreichbar sind, lässt sich diese Erreichbarkeit wieder herstellen - nämlich durch das so genannte Retargeting. Mithilfe der Erkennung des individuellen Surfverhaltens können die Suchenden nach Weihnachtsgeschenken an Angebote Deines Shops erinnert werden.

6.Tipp: Mit den richtigen Inhalten aufwarten

"Content is King" - dieser Online-Marketing-Grundsatz gilt auch für das Weihnachtsmailing, wenn auch in etwas anderer Hinsicht. Für das Weihnachtsmailing solltest Du Informationen darüber gewinnen, was die (potenziellen) Kunden besonders interessiert.

Du erfährst die Präferenzen Deiner Besucher bzw. Kunden beispielsweise mit selbst initiierten Umfragen, mit einer Abfrage bei der Newsletter-Anmeldung, mithilfe von Newsletter-Klickraten oder mit einem professionellen Webtracking. Den richtigen und interessanten Content beim Weihnachtsmailing zu liefern bedeutet letztendlich, Mehrwerte in der Wahrnehmung der Kunden zu schaffen.

7.Tipp: Weihnachtsmailing anders als Newsletter gestalten

Im Vergleich von Weihnachtsmailing und Deinem regulären Newsletter sollte gelten: Das Weihnachtsmailing sollte sich deutlich abheben, aber auch einen gewissen Wiedererkennungswert zum Newsletter aufweisen. Grundsätzlich sollte gelten, dass Du es mit den weihnachtlichen Elementen nicht übertreibst.

Manchmal reicht es, das gewohnte Corporate Design etwas weihnachtlich auszuschmücken (zum Beispiel auch das Logo) und im Text das Thema Weihnachten gerade  im Betreff und als Begrüßung zu verwenden.

8.Tipp: Vertrauen durch gute Taten aufbauen

Wenn Du in der Adventszeit mit Deinem Unternehmen Gutes tust, also beispielsweise für gute Zwecke spendest oder das Team sich ehrenamtlich engagiert, dann kannst und solltest Du dies auch in dem Weihnachtsmailing erwähnen. In der Regel ist es gut, ein solches Charity-Mailing nicht mit Call-to-Actions, Rabattaktionen und Werbung zu vermischen.

Es ist besser und effektiver, für die guten Taten ein eigenständiges Weihnachtsmailing aufzusetzen. Im Text kann dann etwa anhand eines Berichts beschrieben werden, was dein Unternehmen Gutes geleistet hat, wie zum Beispiel das aktive Unterstützen von Obdachlosen.

9.Tipp: Gewinnspiele generieren viele Besuche

Bei Online-Shops ist es natürlich das oberste Ziel, Absatz und Umsatz zu erzeugen. Gerade in der Advents- und Weihnachtszeit freuen sich die bestehenden (Stamm-)Kunden jedoch auch darüber, wenn Du ihnen etwas für ihr Vertrauen und ihre Käufe zurückgibst bzw. die Möglichkeit hierzu offerierst.

Gewinnspiele in der Adventszeit eignen sich erfahrungsgemäß hervorragend, um bestehende Kunden wieder in den Online-Shop zu führen. Dabei sollten die möglichen Gewinne hochwertig sein und motivieren, an dem Gewinnspiel teilzunehmen.

10.Tipp: Nicht nur Online Kunden gewinnen

Das Online-Business ist elektronisch und digital, sprich: Es geht um E-Commerce. Dennoch solltest Du das Weihnachtsmailing betreffend nicht nur den Online-Kommunikationsweg im Auge haben, denn insbesondere bei Neukunden kommen erfahrungsgemäß Weihnachtsgrüße und -angebote in Papierform (bspw. personalisierter Flyer oder Postkarten) besser an, da das haptische Erlebnis als wertiger wahrgenommen wird.

Wir lieben was wir tun. Die Zusammenarbeit im Team und die Abwechslung durch starke Kundenprojekte - so entstehen Erfolge.

Wir definieren Ziele. Für die Werte, die wir gemeinsam mit unseren Kunden und Partnern schaffen und an denen wir uns messen lassen wollen.

Wir mischen Analyse, Strategie, Technologie und Design. Ob für Kunden oder eigene Projekte: Unser Wissenspool sorgt für neue Ideen.

Sicher ist: Wir lieben was wir tun.

make better - und alles bleibt besser!

Kontakt

0451 62 06 68 50
Auf Google+ besuchen

Fragen Sie uns! Wir antworten.

Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an we@make-better.de widerrufen.

Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

CAPTCHA
Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.