Fehlermeldung

Deprecated function: The each() function is deprecated. This message will be suppressed on further calls in _menu_load_objects() (Zeile 579 von /is/htdocs/wp10958967_DDBEHMF9R2/www/vhosts/make-better.de/htdocs2/includes/menu.inc).

Die Top 7 für einen erfolgreichen Online-Shop

... damit das ganze Jahr die Kasse klingelt

Verkauft wird das ganze Jahr über - mit einem Umsatz von zig Milliarden EUR in Deutschland in 2013, soll auch 2014 der interaktive Handel zufriedene Kunden und glückliche Shopbetreiber hervorbringen. Sicherlich profitieren vor allem die großen Plattformen vom Wunsch der Kunden, rund um die Uhr vom heimischen Sofa aus Waren bestellen zu können.

Nichtsdestoweniger erfreuen sich aber auch die kleinen und spezialisierten Shops im Internet einer ungebrochenen Beliebtheit. Denn trotz des riesigen Angebotes auf ebay, Amazon, Zalando & Co. - Viele Kunden wünschen sich kleine, spezialisierte Geschäfte, in denen Sie “das Besondere” finden. Es ist daher gar nicht die breite Angebots-Masse, die ein Onlineportal im Sortiment haben muss.

Oftmals kann eine einzige Warenkategorie ausreichen, sich im Internet einen guten Namen zu machen. Manchmal reicht sogar ein einzelnes Produkt. Die kleinen Shops haben natürlich das Nachsehen, was die Masse an täglichen Besuchern angeht. Daher ist es für das Online-Marketing-Team eines spezialisierten Portals umso wichtiger, aus den wenigen Besuchern glückliche zu Kunden machen.

Wenn sich also (ob nun zur Weihnachtszeit oder das ganze Jahr über) auf Ihrer Seite Besucher tummeln, Sie aber dennoch kaum Umsätze machen -vielleicht beherzigen Sie die 7 Tipps für erfolgreiche Online-Shops!

Top 7: Übersichten schaffen für Besucher unter Zeitdruck

Komischerweise kommt vor allem Weihnachten in jedem Jahr ganz plötzlich. Kaum war Sommer, schon ist nächste Woche Heilig Abend. Und irgendwann kommt auch der kühnste Online-Shopper in die Bredouille: Es fehlen noch Geschenke und schnelle Entscheidungen müssen gefällt werden. Helfen Sie Ihren Kunden dabei. Wer keine Zeit hat, der möchte schnelle Infos auf einen Blick.

Wenn es geht, packen Sie eine Stichpunkte-Übersicht in die Artikelbeschreibung. Dann erkennt der Besucher, ob das Produkt grundsätzlich schon einmal seinen Erwartungen entspricht. Achten Sie dabei auf eine korrekte Bezeichnung des Artikels und auf die wichtigsten Punkte zum Produkt. Denn wer sich zum Beispiel ein Dutzend Lampen für das Kinderzimmer anschaut, der möchte schnell und einfach die wichtigsten Details erkennen, die für seine Entscheidung maßgeblich sind.

Top 6: Garantierte Lieferung (vor allem vor Weihnachten) anbieten

Bis wann soll das Paket da sein? Natürlich bis einschließlich Heilig Abend! Oder noch diese Woche, oder bis Ostern oder zum Sommerfest. Oder so. Und genau das müssen Sie Ihren Kunden kommunizieren: Sagen Sie es klipp und klar, ob eine Lieferung zum Wunschtermin möglich ist, oder zeigen Sie an, (soweit Sie es in der Hand haben), wann vorraussichtlich geliefert wird!

Nehmen Sie Ihren Kunden die Sorge, ob das Geschenk noch rechtzeitig eintrifft. Denn wer sich nicht sicher ist, der geht vielleicht doch lieber zum örtlichen Händler, um die Kamera oder das Notebook dort zu kaufen. Auch wenn es dann teurer ist. Also: Sie liefern pünktlich? Sagen Sie’s auch!

Top 5: Längere Umtauschfristen einräumen

In der Regel haben Ihre Kunden das Recht, online gekaufte Artikel 14 Tage nach Erhalt wieder zurückzuschicken - der Kaufpreis muss ihnen erstattet werden. Doch gerade in der Weihnachtszeit ist dies nicht immer so einfach: Nehmen wir an, das Geschenk kommt am 20. Dezember beim Kunden an. Am 26. Dezember kann er es aber erst im Rahmen der Familienfeier verschenken. Wenn dann noch die Zeit zwischen den Tagen hinzukommt und die wenigen Tage Urlaub im neuen Jahr… 14 Tage können eine sehr kurze Zeit sein.

Wenn Sie es können, bieten Sie ein Rückgaberecht bis ins neue Jahr an. Und das können Sie natürlich prominent bewerben. Seien Sie kreativ - Ihre Kunden werden es Ihnen danken!

Top 4: Wenn es geht - Verpackungservice anbieten

Vielleicht spricht da mein persönliches Unvermögen, ein Geschenk auch nur annähernd hübsch einpacken zu können. Ein Buch in Geschenkpapier - das bekomme ich vielleicht gerade noch einigermaßen hin. Alles andere wird aber zur Katastrophe.

Umso schöner finde ich den Verpackungsservice, den manche Online-Shops anbieten. Einfach als Zusatzoption auszuwählen (auch gegen Aufpreis), und ich bekomme ein fertig verpacktes Geschenk. Mir hilft das ungemein - und ist das ganze Jahr über bei mir (auch) ausschlaggebendes Kaufkriterium.

Top 3: Bieten Sie Ideen an

Im zweiten Schritt natürlich Produkte, aber vielleicht können Sie ja einen Geschenkefinder programmieren lassen? (Wir können sowas übrigens ;-) ) Das Motto: “Keine Idee für ein Geschenk zu Weihnachten?” - und schon können Ihre Besucher ein paar Kriterien auswählen “Weiblich, Ehefrau, Mitte 20, hört Klassik, liebt Parfum”: Fertig ist der Geschenketipp.

Ob nun die eigene Ehefrau, der Bruder oder der Chef beschenkt werden soll - hilfreich ist es in jedem Fall! Natürlich können Sie den Finder das ganze Jahr über im Shop anbieten. Doch besonders dann, wenn viele Menschen unter Druck etwas kaufen MÜSSEN (und dazu gehört nun einmal Weihnachten), dann sind sie dankbar für jeden Tipp und jede Hilfestellung, die ein Geschäft ihnen bietet.

Top 2: Machen Sie hin und wieder was am Preis

Weihnachten ist immer teuer, es ist ein Konsumfest. Umso mehr müssen die Menschen auch online auf den Preis schauen. Vielleicht können Sie aber gerade dann etwas am Preis machen -und einfach ein paar Euro günstiger sein. Vielleicht schenken Sie Ihren Kunden auch die Versandkosten, oder bieten kostenfrei eine Geschenkverpackung an?

Alles, was sich vom Mitbewerber abhebt, ist gut für Ihr Geschäft. Und ganz wichtig: Wenn Sie etwas im Angebot haben, teilen Sie Ihren Kunden unbedingt mit, dass der Preis gesenkt wurde.

Top 1: Beherzigen Sie alle diese Tipps das ganze Jahr über

Produktübersicht? Lieferzeiten? Längere Umtauschfristen? Warum sollten Sie das nur zu Weihnachten anbieten? Um zufriedene Kunden das ganze Jahr über zu haben, müssen Sie sich auch das ganze Jahr über von der Konkurrenz abheben.

Versuchen Sie, was möglich ist. Aber Details auf einen Blick anzubieten, eine Lieferung “noch diese Woche” oder 30 Tage Rückgaberecht - das sind alles Dinge, die einen Kunden das ganze Jahr über erfreuen. Und das weiß er natürlich auch an Weihnachten zu schätzen!

In diesem Sinne: Frohes Verkaufen!

Top 0: Gerne helfen wir Ihnen mit dem Online-Marketing

Nicht nur an Weihnachten, sondern das ganze Jahr über ist das make better Team für Sie da. Sollen wir Ihren Shop benutzerfreundlich machen? Werden Sie überhaupt mit Ihren Produkten gefunden bei Google?

Gerne schauen wir uns Ihr Portal einmal an und unterbreiten Ihnen ein unverbindliches Angebot zur Steigerung der Usability und der Visibility.

Haben Sie Fragen zu diesem Artikel?

Martin Plendl hilft Ihnen gern.

Martin Plendl - make better

Martin Plendl ist mit der Beratung von Unternehmen betraut, die im Web erfolgreich werden oder bleiben wollen. Dazu gehören neben der theoretischen Ausrichtung auch die Konzeption, Durchführung und Auswertung von Newsletter-Kampagnen sowie die Gestaltung von Landeseiten. Die Betreuung mehrerer Webshops ergibt sich natürlich ebenfalls aus seiner Vita.

Martin Plendl
plendl@make-better.de
0451 62 06 68 50

Martin Plendl bei Xing Martin Plendl bei LinkedIn Martin Plendl bei Google+

Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an we@make-better.de widerrufen.

Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

CAPTCHA
Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.