Fehlermeldung

Deprecated function: The each() function is deprecated. This message will be suppressed on further calls in _menu_load_objects() (Zeile 579 von /is/htdocs/wp10958967_DDBEHMF9R2/www/vhosts/make-better.de/htdocs2/includes/menu.inc).

Kategorieseiten

oder: Übersichtlichkeit siegt!
Startseite mit Kategorieseiten als Beispiel mit Pfeilen

 

So wird der Kunde schnell und zuverlässig durchs Sortiment geführt

Besucht man heute einen gutsortierten Supermarkt, dann wird man keine Ansammlung von Produkten vorfinden, sondern der Kunde wird mit seinem Einkaufswagen ganz zielgerichtet durch den Laden geführt, sodass er seine Produkte zwar schnell finden wird, aber er soll auch so durch den Laden laufen, dass er kein Sonderangebot und keine Produktgruppe übersehen kann. Dies ist auch das Ziel der Kategorieseite im Internet, wo der Kunde mit wenigen Klicks durch das Sortiment geführt wird und die schnelle Suche mit der Suchfunktion ganz gezielt ausgeführt werden kann.

Wie im Supermarkt wird das Sortiment in verschiedene Produktgruppen aufgeteilt, die als Rubriken oder Kategorien bezeichnet werden. Auf der Startseite sind diese Kategorien in einer Zeile aufgereiht und wer auf eine dieser Kategorien klickt, der wird direkt auf die gewünschte Kategorieseite weitergeleitet.

Neben den passenden Produkten auch immer viele Infos

Wer sich eine gut gemachte Kategorieseite betrachtet, der wird erkennen, dass hier nicht nur viele passende Produkte angeboten werden, der Kunde kann sich auch über die Produkte informieren, denn so manche Kategorieseite kann gute Infotexte vorweisen, die über die hier angebotenen Produkte informieren können. Leider erkennen viele Firmen nicht den großen Wert dieser Texte und so erscheinen nur Texte, die mit einer Menge an unnützer Keywörter geschmückt werden. Dies ist kein Anreiz den Text zu lesen und deshalb werden diese Texte in der Regel nicht gelesen.

Der gute Text enthält bei Kleidung zum Beispiel wichtige Infos über die Materialien und so weiß der Leser danach, wie er seine Hose oder die neuen Schuhe am besten pflegen kann. Auf der Kategorieseite wird der Kunde auch wieder neue Unterkategorien finden, die eine Produktgruppe noch mehr unterteilen können. Hat man zum Beispiel die Kategorie Damenmode angeklickt, dann werden die Unterkategorien vielleicht Hosen, Röcke, Pullover und Kleider sein. So wird der Kunde sehr zügig und zielstrebig zu seinem Kaufwunsch geschickt und mit wenigen Klicks kann das passende Kleid oder die perfekte Hose bestellt werden. Dies ist das oberste Gebot im Internet, denn hier soll der Kunde leicht und bequem auf dem Sofa seine Waren einkaufen.

Je nach Webseite sehr unterschiedlich

Im Shop kann die Kategorieseite Damenmode, Herrenmode oder Kindermode zeigen. Und wer eine Ratgeberseite hat, der wird auf der Kategorieseite die besten Produkte vorstellen oder sich über die guten Eigenschaften eines Alltagsgegenstandes in allen Einzelheiten äußern. Zeigt die eine Kategorieseite viele Kleidungsstücke, die man auf einem Foto mit einem kurzen Text betrachten kann. Klickt man hier darauf, dann wird man zu einer ausführlichen Unterseite weitergeleitet, wo das Produkt ganz ausführlich beschrieben wird und der Kunde den Artikel auch bestellen kann.

Für den Ratgeber ist die Kategorieseite eine Infoseite, wo der Leser sich Texte, Bilder und auch immer wieder Video anschauen wird. Viele Kunden suchen auf der Startseite nach besonderen Kategorien, wobei der Sale für viele sehr wichtig ist, wenn man auf der Suche nach günstigen Schnäppchen ist. Gerne werden bei der Kleidung die neuesten Kollektionen in in Extrakategorien vorgestellt. Aber auch Saisonware kann immer wieder dazu führen, dass ein Unternehmen eine Kategorie für den Frühling, für Ostern oder Weihnachten einstellt. Genauso ist es bei den Jahreszeiten, die stetig für eine neue Kategorie sorgen können.

Filter können dem Kunden bei der Auswahl helfen

Hat der Kunde eine Kategorie angeklickt und ist er auf eine weitere Seite weitergeleitet worden, dann kann immer noch eine große Produktgruppe auf ihn warten, sodass die Suche nach dem passenden Kleidungsstück nicht gerade einfach ist. Wer jetzt meistens auf die linke Seite der Kategorieseite schaut, der wird die unterschiedlichsten Möglichkeiten einer Auswahl haben.

Welche Kleidergröße sucht er, welche Farbe soll das Kleidungsstück haben oder in welcher Preiskategorie soll sich die Kleidung befinden, wer hier überall die richtigen Angaben anklickt, der wird erleben, dass die Suche nach Kleidung einfach kinderleicht sein kann. Die Nutzung der Filter ist auch für das Unternehmen sehr wichtig, denn der Kunde verrät welche Produkte für ihn passend sind, was die Werbung für den Kunden individueller machen wird.

Mit wenigen Klicks zum Lieblingsprodukt

Mit der Kategorieseite hat der Kunde den Vorteil auf seiner Seite, dass er seine Lieblingsprodukte in einer sehr kurzen Zeit finden wird. So kann der Wunsch nach Übersichtlichkeit und Kundenfreundlichkeit durch ein gutes Webdesign schnell erfüllt werden und der Kunde wird die Mühe des Fachmanns mit vielen Bestellungen und lobenden Kundenkommentaren belohnen. Gerade die Kundenbewertungen vielleicht auch mit Sternen können die Kategorieseiten noch interessanter machen, weil er Kunde glaubt, dass er hier von einem anderen Käufer eine ehrliche Meinung nachlesen kann.

Im Shop einkaufen kann so einfach sein, wenn man einfach auf die Kategorien auf der Startseite klickt und direkt die passende Kategorieseite findet.

Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an we@make-better.de widerrufen.

Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

CAPTCHA
Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.