Fehlermeldung

Deprecated function: The each() function is deprecated. This message will be suppressed on further calls in _menu_load_objects() (Zeile 579 von /is/htdocs/wp10958967_DDBEHMF9R2/www/vhosts/make-better.de/htdocs2/includes/menu.inc).

Kommerzielle Nutzung der Google Maps Engine

Google verwirrt durch nicht eindeutige Anzeige von Lizenzen

Die Google Maps Engine ist eine bequeme Art, eine Karte mit eigenen Daten wie Markierungen, Bereichen und Legenden zu füllen. Sie ist in erster Linie für Unternehmen gedacht, die ohne großen technischen Aufwand Informationen auf Karten darstellen möchten.

Einfaches Lizenzmodell

Die Basisversion von Google Maps Engine ist kostenlos, darf aber nur für nicht-kommerzielle Zwecke benutzt werden. Was kommerziell bedeutet, erklärt Google mit einfachen Worten und Beispielen. Wer also eine kommerzielle Nutzung wünscht, braucht einen Pro Account, welcher kostengünstig von Google angeboten wird.

Möchte man beispielsweise seine Referenzen auf einer Karte darstellen und diese dann auf der eigenen Internet Präsenz einbinden, so ist dies eine kommerzielle Nutzung.

Einbinden der Karte und rechtliche Verwirrung

Mit wenigen Klicks ist die Einbindung erledigt, da einfach der Quellcode eines iFrames eingebunden werden muss. Wer nun irritiert ist, dass unten rechts trotz Pro Account einen Hinweis erscheint, dass nur eine nicht-kommerzielle Nutzung erlaubt sei, der kann beruhigt sein.  Es wird nicht die Lizenz des Besitzers angezeigt, sondern die Lizenz des Betrachtenden. Was Google damit bezweckt ist mir bisher nicht klar geworden, aber auch Google ist sich der Verwirrung bewußt und plant diese in "naher Zukunft" aufzulösen.

Es bleibt etwas Unprofessionalität

Auch wenn Google uns bestätigte, dass wir alle richtig gemacht haben, bleibt der fade Beigeschmack von Unprofessionalität. Denn Kunden sehen die Karte und den Hinweis und können an Googles einfachen Beispielen vermuten, dass es sich wohl um eine kommerzielle Nutzung ohne entsprechende Lizenz handelt. Nicht schön, aber alles in Allem verschmerzbar, wenn Google in seiner Hilfe oder ähnlichem auf diesen Umstand hinweisen würde. Uns blieb nur eine Anfrage an den Support, die jedoch in angemessener Zeit beantwortet wurde.

Die Anwort will ich letztendlich auch nicht vorenthalten:

Hi,

Thanks for contacting Google Maps Engine Pro Support. Currently, the version shown to the viewer depends on the viewer license, not on the owner license.

In order to comply with our terms, you need to use Pro maps for business reasons as you did.

We understand that this is a bit confusing and we're working to fix this in the near future.

Thanks,
The Google Maps Engine Pro Team

 

Haben Sie Fragen zu diesem Artikel?

Torsten Maas hilft Ihnen gern.

Torsten Maas - Solutions Architect bei make better

Torsten Maas ist bei der make better hauptverantwortlich für Erhebung und Darstellung der signifikanten Kennzahlen unserer Kunden, sowie die Planung und Entwicklung von Internet Applikationen, die über eine Webpräsentation hinaus gehen.

Torsten Maas
maas@make-better.de
0451 62 06 68 50

Torsten Maas bei Xing Torsten Maas bei Google+ Torsten Maas bei Google Partners

Wir lieben was wir tun. Die Zusammenarbeit im Team und die Abwechslung durch starke Kundenprojekte - so entstehen Erfolge.

Wir definieren Ziele. Für die Werte, die wir gemeinsam mit unseren Kunden und Partnern schaffen und an denen wir uns messen lassen wollen.

Wir mischen Analyse, Strategie, Technologie und Design. Ob für Kunden oder eigene Projekte: Unser Wissenspool sorgt für neue Ideen.

Sicher ist: Wir lieben was wir tun.

make better - und alles bleibt besser!

Kontakt

0451 62 06 68 50
Auf Google+ besuchen

Fragen Sie uns! Wir antworten.

Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an we@make-better.de widerrufen.

Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

CAPTCHA
Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.