Fehlermeldung

Deprecated function: The each() function is deprecated. This message will be suppressed on further calls in _menu_load_objects() (Zeile 579 von /is/htdocs/wp10958967_DDBEHMF9R2/www/vhosts/make-better.de/htdocs2/includes/menu.inc).

Redirects

- Weiterleitungen klug einsetzen
Redirects mit Pfeilen

So wie ein Unternehmen ab und an neue Geschäftsräume bekommt, so bleiben auch Inhalte im Netz nicht immer an derselben Stelle. Damit diese Inhalte auch nach einem Umzug auf eine andere Domain bzw. dem Wechsel des Domain-Namens weiterhin gut gefunden werden, wird eine 301 oder 302 Link-Weiterleitung eingerichtet.

Es ist wichtig, diese Redirects passend zu gestalten, so dass sie thematisch stringent sind und auf geeignete Zielseiten verweisen. Eine Link-Weiterleitung dient einerseits der Auffindbarkeit durch Suchmaschinen, andererseits sollen Interessenten die Inhalte finden können.

Wann werden Redirects eingesetzt?

Kurz gesagt werden Redirects immer dann verwendet, wenn Inhalte an eine andere Stelle der Website verschoben worden sind. Beispielsweise hat ein Seitenbetreiber einen Inhalt unter www.mein-wichtiger-text-alt.html. Nun strukturiert er die Seite neu, und der Text ist nun unter einem anderen Link zu finden: www.mein-alter-text-an-neuer-stelle.html. Es sind neue Dateien entstanden und Ordner angelegt worden, und der Inhalt wurde eventuell auch angepasst.

Der alte Text war jedoch schon von Suchmaschinen indiziert worden, hatte Besucher und vielleicht sogar schon ein Ranking. Darum ist es wichtig, dass nicht nur die Besucher den Text wiederfinden, sondern vor allem auch Suchmaschinen durch Redirects informiert werden, dass eine Umstrukturierung stattgefunden hat. Andernfalls wird die alte Seite auch nach dem Seitenumzug noch indexiert, denn es dauert eine Weile, bis die neue Seite entdeckt wird. Die alte Seite wird dann aus dem Suchmaschinenverzeichnis gelöscht, wenn klar wird, dass sie nicht mehr aktuell ist.

Durch eine Link-Weiterleitung kann dieser Vorgang beschleunigt werden.

Redirects werden eingesetzt, wenn:

  • ungültiger Inhalt abläuft oder entfernt wird
  • kaputte URL´s gefunden werden
  • der Hosting Anbieter gewechselt wird
  • das Content Management System gewechselt wird
  • wenn es mehrere Domains mit dem gleichen Inhalt gibt

Welche Arten von Redirects gibt es?

Man unterscheidet zwei Arten von Redirects:

1. HTTP-Weiterleitungen

2. Client-Weiterleitungen

HTTP-Redirects werden im HTTP Protokoll definiert und können von jedem Browser oder Suchmaschinen-Bot gelesen werden. Man bezeichnet sie als Link-Weiterleitung.

Client Redirects können hingegen auch über Java definiert werden, dann können nicht alle Clients sie interpretieren. Im täglichen Gebrauch kommen diese nicht so häufig vor. Entspricht eine Java-Weiterleitung nicht den Kriterien einer Suchmaschine, kann die gesamte Seite abgestraft werden.

Der Unterschied zwischen einer 301- und 302- Link-Weiterleitung

Kam es beispielsweise durch einen Relaunch zum Umzug von Inhalten, sind HTTP-Redirects besonders sinnvoll, weil die Rankings der alten Seite auf die neue übertragen werden. Darum war die Einrichtung einer Link-Weiterleitung ein wichtiges SEO-Tool.

Eine 301 Link-Weiterleitung steht für Moved Permanently, das heißt, die Inhalte sind dauerhaft an der neuen Stelle zu finden.
302 hingegen steht für Moved Temporarily und kommt dann zum Einsatz, wenn Inhalte nur vorübergehend an einer anderen Stelle zu finden sind. Die alte Seite wird dann im Index behalten und nicht gelöscht, alle Rankings bleiben erhalten.

Für den Besucher einer Seite ist diese Unterscheidung nicht wichtig, für die Suchmaschinen hingegen schon. Wird beispielsweise ein nur temporär verschobener bzw. doppelt vorhandener Inhalt per 302 verschoben, später jedoch nicht auf einen Inhalt reduziert, sind zwei URLs im Index, was als duplicate content interpretiert werden kann.

Die Codes für eine 301 bzw. 302 Link-Weiterleitung

301 Header-Redirects (permanently moved), z.B. per .htaccess
RewriteEngine On
RewriteRule ^seite\.html$ /seite.php [R=301,L]
oder PHP
header("HTTP/1.1 301 Moved Permanently");
header("location: http://www.domain.de/");

302 Header-Redirects (temporarily moved), z.B. per .htaccess
RewriteEngine On
RewriteRule ^seite\.html$ /seite.php [R=302,L]
oder PHP
header("HTTP/1.1 302 Found");
header("location: http://www.domain.de/");

Weitere nützliche Codes sind hier zu finden:

Fazit:

Werden Redirects klug eingesetzt, ist ein Umzug von Inhalten bzw. die neue Strukturierung einer Seite kein Problem. Auf eine Client-Link Weiterleitung sollte man jedoch verzichten, wenn sie nicht zwingend notwendig ist.

Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an we@make-better.de widerrufen.

Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

CAPTCHA
Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.